Hochwasserkarten und -pläne nach der EG-Hochwasserrichtlinie

Am 26.11.2007 ist die Richtlinie 2007/60/EG über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken (EG-HWRL) in Kraft getreten.
Ziel der Hochwasserrichtlinie ist es, einen Rahmen für die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken zur Verringerung der hochwasserbedingten nachteiligen Folgen auf die menschliche Gesundheit, die Umwelt, das Kulturerbe und die wirtschaftlichen Tätigkeiten in der Gemeinschaft zu schaffen. Voraussetzung für eine wirksame Hochwasservorsorge und die Begrenzung von Hochwasserschäden ist die nationale und internationale Koordinierung innerhalb der durch die Einzugsgebiete begrenzten Flussgebiete.

Die einzelnen Schritte zur Umsetzung dieser Richtlinie sind:

  • bis 22.12.2011: Vorläufige Bewertung des Hochwasserrisikos (Art. 4) und Bestimmung der Gebiete mit potenziell signifikantem Hochwasserrisiko (Art. 5),
  • bis 22.12.2013: Erstellung von Hochwassergefahren- und -risikokarten (Art. 6),
  • bis 22.12.2015: Erstellung von Hochwasserrisikomanagementplänen (Art. 7, 8),

Die Hochwasserrisikomanagementpläne werden in unmittelbarer Verbindung zu den Bewirtschaftungsplänen nach der Wasserrahmenrichtlinie stehen.

Weitergehende Informationen zur Umsetzung und zu den Ergebnissen in Schleswig-Holstein finden Sie unter www.hwrl.schleswig-holstein.de.
Die Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten stehen unter www.hochwasserkarten.schleswig-holstein.de zur Verfügung.

Überschwemmungsgebietskarten nach Bundesgesetz / Landeswassergesetz

Überschwemmungsgebiete (ÜSG) sind Gebiete zwischen oberirdischen Gewässern und Deichen (Legaldefinition) und sonstige Gebiete, die bei Hochwasser überschwemmt, durchflossen oder für die Hochwasserentlastung oder Rückhaltung beansprucht werden.

Nach dem Wasserhaushaltsgesetz des Bundes und dem Wassergesetz des Landes Schleswig-Holstein setzt die Landesregierung durch Landesverordnung (LVO) ÜSG fest. Für die Abgrenzung der ÜSG wird ein Hochwasserereignis angesetzt, dass statistisch mindestens einmal in 100 Jahren zu erwarten ist.

Überschwemmungsgebiete sind ein wesentlicher Bestandteil der nach dem europäischen Wasserrecht (EG-Hochwasserrichtlinie) zu ermittelnden Hochwasserrisikogebiete.

Detaillierte Informationen zu den Überschwemmungsgebieten finden Sie hier.



Kontakt

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Telefon: 0431 988-0
Telefax: 0431 988-7239